Back at home…

Hallöchen,

 

jetzt habt ihr ja echt schon Ewigkeiten nichts mehr von mir gehört… Seit Dienstag bin ich zurück in Deutschland und habe mich auch schon ganz gut wieder eingelebt. 

Die letzten zwei Wochen in Thailand waren teilweise sehr sentimental. Zehn Tage bevor ich flog, musste ich meine besten Freunde verabschieden und das fiel einem natürlich nicht leicht, wenn man ein Jahr zusammen gelebt und so viel erlebt hat. 

Wir Kaum waren diese weg, reisten auch schon die restlichen Freiwilligen aus der WG ab, sodass wir nur noch zu Zweit waren. Der Abschied von der Schule war ebenfalls hart, denn die Kinder wollten uns gar nicht gehen lassen und beschenkten, v.a. mich, mit Kuscheltieren und Süßigkeiten. Die Lehrer verabschiedeten uns bei einer Extrafeier. Dort gab es Karaoke (wir mussten unglaublich viele Lieder singen), Reden, gutes Essen und wieder ganz viele Geschenke, besonders Schmuck. Ich vermisse die ganzen Menschen aus der Schule jetzt schon ganz arg und würde sie am liebsten sofort wiedersehen. 

Die letzten paar Tage verbrachte ich in der WG in Chiang Rai, wo ich mittlerweile auch gute Freunde gefunden habe. Wir genossen die verbliebene Zeit, gingen gut Essen und Feiern und als Höhepunkt noch einmal auf ein Chiang Rai United Fußballspiel (leider wieder nur unentschieden). 

Am Montag flogen wir nach Bangkok, übernachteten dort eine Nacht und dann ging es über Dehli nach Deutschland. Wir hatten unglaublich viel Gepäck und Glück, dass wir so durchgelassen wurden. Das Wiedersehen war toll und langsam gewöhne ich mich auch wieder an den Luxus hier. Z.B. an ein Bett, was nicht nur aus Styropor einsteht, ein Zimmer ohne Geckos, eine Dusche, die mitten im Bad steht, ohne Vorhang oder so, deutsches Essen und vieles mehr… 

Aber wie gesagt vermisse ich auch schon einiges wieder. Neben meinen Kindern und der thailändischen Lebensweise vermisse ich besonders auch meine Freunde aus Thailand. Am Dienstag werde ich mich mit einigen von ihnen treffen. Darauf freue ich mich jetzt schon sehr, denn wenn man sich täglich viele Stunden gesehen hat und auf einmal gar nicht mehr, ist das natürlich komisch…

So, jetzt beende ich diesen Blogeintrag mal. Ich weiß gar nicht, ob ich noch weiterhin schreiben werde, darum sag ich einfach mal tschüss und vielleicht bis bald.

Vielen Dank allerdings davor für das treue Lesen und natürlich auch für die Spenden, die es mir ermöglicht haben, dieses wundervolle Jahr zu erleben! 😀

eure Petrasia

 

PS: Sorry, dass es keine Bilder gibt, vielleicht irgendwann noch nachgerreicht…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: